2. Plenum Zukunft meh als gmües

Wir nehmen die Planung der Zukunft von meh als gmües in Angriff und treffen uns zum zweiten Plenum!

Treffpunkt und Ablauf

Ziel

Das erste Produktionsjahr neigt sich dem Ende, und wir alle haben in diesem Jahr nicht nur viel leckeres Gemüse gegessen, sondern auch miterlebt, wie sich meh als gmües rasant von null auf 170 Abos entwickelt hat. Diese Entwicklung wurde mehrheitlich von der Betriebsgruppe geleitet, da vieles kurzfristig entschieden werden musste. Nun ist es aber an der Zeit, dass die Mitglieder selbst zur Entwicklung von meh als gmües beitragen können. Daher veranstalten wir in diesem Herbst zweimal ein Plenum. Diese Plenen bieten allen Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Vorstellungen und Wünsche, oder auch ihre Expertise und Erfahrung einzubringen. Das Ziel: aus den Plenen sollen konkrete Vorschläge/Anträge entwickelt werden, über die alle Mitglieder an der ausserordentlichen GV entscheiden können.

Themenbereiche

Die Betriebsgruppe hat zwei breite Themenfelder definiert, über die diskutiert werden sollen. Nähere Infos zu den Themenfeldern findest du hier.

Entwicklungsplanung

Wir wollen Szenarien entwickeln, wie sich meh als gmües entwickeln soll. Die rasante Entwicklung dieses Jahr hat Investitionen in Infrastruktur, zusätzliche Pachtflächen, Geräte, Werkzeug, etc. notwendig gemacht. Während ein Defizit in den ersten Jahren erwartet und budgetiert war, geht es nun darum, meh als gmües allmählich in ein finanzielles Gleichgewicht zu bringen. Wir möchten mit euch zusammen Szenarien entwickeln, welche Entwicklung für nächstes Jahr angestrebt werden soll. Eine wichtige Frage wird dabei sein, ob wir uns eine zweite Fachkraft leisten wollen und ob, bzw. wie wir eine solche zweite Stelle finanzieren können.

Kommunikation und Partizipation

Meh als gmües soll eine Genossenschaft sein, in der die Mitglieder aktiv das Wesen der Genossenschaft mitprägen können. Während im ersten Jahr die Betriebsgruppe auf Grund der schnellen Entwicklung von meh als gmües vieles im Alleingang hat entscheiden und auf die Beine stellen müssen, sollen die Mitglieder langfristig bessere Möglichkeiten haben, sich und ihre Vorstellungen einzubringen. Wir möchten mit euch zusammen Ideen entwickelt, wie die Kommunikation verbessert, und die Mitsprache der Mitglieder gefördert werden kann.