Gartenkind

Wie wächst ein Rüebli und was hat der Regenwurm damit zu tun?
Hast Du Lust, auf Deinem eigenen Beet Gemüse und Blumen zu säen, zu pflanzen und zu beobachten, welche Pflanzen wie wachsen? Im Gartenkindkurs lernst Du, Dein Lieblingsgemüse selbst anzubauen. Wir graben, säen, pflanzen, pflegen, bewässern, ernten, kompostieren, verarbeiten, kochen und geniessen die Köstlichkeiten aus dem Garten. Deine Ernte kannst Du mit nach Hause nehmen.

Der Gartenkind-Kurs bei der Gemüsegenossenschaft meh als gmües in Zürich-Affoltern beginnt nach den Frühlingsferien, dauert bis zu den Herbstferien und findet einmal in der Woche am Mittwochnachmittag von 14.30 – 16.00 Uhr statt. Der Kurs richtet sich an Kinder der 1.-5. Klasse. Während den Ferien und an schulfreien Tagen fällt der Kurs aus. Die Eltern sind für einen regelmässigen Kursbesuch besorgt.

Das Kursgeld beträgt CHF 180.- (für Kinder von meh als gmües-Mitgliedern: CHF 150.-), die effektiven Kosten sind jedoch wesentlich höher. Wir nehmen deshalb auch gerne Spenden an.

Leitung: Melanie (077 478 70 92) und Nadine (076 435 38 37)
gartenkind@mehalsgmues.ch

Saisonstart: Samstag, 13. April 2019
Erster Kurstag: Mittwoch, 8. Mai 2019, 14.30 – 16.00 Uhr
Kursort: Reckenholzstrasse 150, 8046 Zürich
Detaillierte Infos zum Kurs folgen nach Eingang der Anmeldung.

Flyer und Anmeldetalon

Gartensaison 2018

4. April: Unsere Gartensaison startet!

An unserem ersten Kursnachmittag haben wir als erstes unsere Beete ausgemessen, die Wege getrampelt und den Boden mit dem Häcksel und dem Rechen bearbeitet. Weil sich der Boden auslaugt, wenn über mehrere Jahre die gleichen Ackerkulturen angebaut werden, arbeiten wir nach dem Prinzip der 4-Felder-Wirtschaft. Im ersten unserer 4 Felder haben wir Erbsen, Spinat und Kresse gesät. Auf unserem Gemeinschaftsbeet haben wir auch noch Kartoffeln gepflanzt.

11.April

Heute haben wir unsere restlichen 3 Felder bearbeitet. Gräser, Unkräuter und Steine haben wir entfernt und die Fläche schön gerecht. Danach gab es viel zu säen und pflanzen! Neben Reihen von Rüebli und Dill haben wir Reihen mit Knoblauch, Zwiebeln und Randen gesät.

18.April

Auf unseren Beeten wächst es schon richtig schön! Weil nicht nur unser Gemüse gedeiht, sondern auch das Unkraut, haben wir als erstes gejätet. Und dabei ist uns ein Fehler passiert - denn noch ganz jung sieht der Spinat fast aus wie Gras!! Zum Glück haben wir es aber noch rechtzeitig gemerkt und sogleich auch noch neuen Spinat nachgesät, so dass wir dann doch viel ernten werden können! Heute haben wir grad zwei Felder bepflanzt: auf dem dritten Feld haben wir Radisli und Petersilie gesät und einen ersten Kohlrabi gepflanzt. Auf unserer Brache, dem 4. Feld, haben wir Ringelblumen und Gladiolen angepflanzt und eine Blumenmischung gesät.

28.April: Feriensamstag

Während den Frühlingsferien fand zwar kein Gartenkind-Kurs statt, jedoch haben wir am Samstag zusammen einen Weidezaun gebaut. Da unsere Fläche nicht eben ist, soll der Zaun ein Abrutschen der Erde verhindern.

9.Mai

An unserem ersten Nachmittag nach den Frühlingsferien haben wir zuerst mal viel gejätet und dann die restlichen Setzlinge, die über die Ferien schön gross und stärker geworden sind, gesetzt: Salat, Kohlräbli und Fenchel. Und unser Highlight war natürlich unsere allererste Ernte: der feine Kresse!

16.Mai

Nachdem der April sehr trocken war, regnet es nun im Mai mal endlich! Und wir Gartenkinder treffen uns natürlich nicht nur bei Sonnenschein, sondern bei jedem Wetter! Als erstes haben wir einen kurzen Spaziergang gemacht und Brennnesseln gesammelt. Daraus haben wir eine Brennnesseljauche angerührt. Mit der Jauche werden wir dann in ein paar Wochen unser Gemüse düngen. Danach gab es ganz viele Jungpflanzen anzuziehen: Kürbis, Gurken, Zucchetti, Mais und Sonnenblumen!
Trotzdem hatten wir aber auch noch Zeit, etwas über den Regenwurm zu lernen und einen Regenwurm auf unsere Erntetasche zu malen. Zum Abschluss kam dann noch das Beste: unsere erste Spinaternte!!! Mhhhhhhh, so fein!

Mmmhhhh!! Unsere erste Spinaternte!

23.Mai

Wir hatten noch gar nicht angefangen, und schon fragten ein paar Neugierige "Was werden wir heute ernten?" - noch in so guter Erinnerung war der feine Spinat von letzter Woche! Damit wurden viele leckere Gerichte zubereitet und gekocht - von Salat, über Spinatspätzli zu Börek. Auch diese Woche gab es wieder Spinat, Kresse und die ersten paar Radiesli. Bis es aber Zeit war zu ernten, gab es mal wieder viel Arbeit zu erledigen! Nach dem Jäten haben wir gelernt, wie Rüebli pikiert werden. Danach haben wir Stangenbohnen und Kapuzinerkresse gesät. Natürlich haben wir auch nicht vergessen, unsere Brennnesseljauche kräftig umzurühren.

30. Mai

Heute war ein besonderer Tag, denn wir hatten Besuch aus Simbabwe im Garten! Julious und Dube sind zwei Landwirtschaftsexperten, die im Moment in Europa unterwegs sind und über ihre Permakulturprojekte im südlichen Afrika informieren und sich mit Projekten der nachhaltigen Landwirtschaft in der Schweiz austauschen. Wir haben ihnen gezeigt, wie wir Tomaten pflanzen. Zudem haben wir Kartoffelkäfer eingesammelt, gejätet, Sonnenblumen gepflanzt und unsere Jungpflanzen aus dem Gewächshaus geholt. Nächste Woche werden wir diese dann pflanzen.

6. Juni
Heute haben wir unsere Gemeinschaftsbeete mit der Grabgabel gelockert und danach die Kürbis- und Maissetzlinge mit Brennesseljauche angegossen und gepflanzt. Auch unsere Sonnenblumen, die wir vor ein paar Wochen angezogen und danach zu Hause gehegt und gepflegt haben, haben wir heute mit in den Garten gebracht und gepflanzt. Heute hatten wir viel zu tun mit Kartoffelkäfer einsammeln und am Ende der Arbeit wurden wir aber vom Garten mit einer grossen Spinaternte belohnt!

13. Juni

Heute haben wir die Kartoffelkäfer eingesammelt, die Erbsen angebunden und geerntet.

20.Juni
Heute haben wir gehackt, Kompost in die Erde eingearbeitet und Gurken und Zucchetti gepflanzt. Wir haben die Kürbisse gepflegt und die Rüebli pikiert. Ernten konnten wir heute Peterli, Dill, Erbsen, Kartoffeln und Salat.

27.Juni
Mhhh heute gab es Kohlrabi, Salat und die restlichen Kartoffeln zu ernten und wir haben den Baumspinat gepflanzt.

4.Juli
Heute sind Shana und Melanie beide in den Ferien, aber wir hatten Glück und Sonja hat die Kursleitung übernommen. Gemeinsam haben wir die Stangenbohnen und Tomaten angehäufelt, die Rüebli pikiert, den Boden gelockert und gerecht, die Buschbohnen und Wachsbohnen gesät und ein Bohnenspiel gespielt! Die glückliche Gewinnerin durfte die erste feine rote Tomate ernten!

11.Juli
An unserem letzten Kursnachmittag vor den langen Sommerferien haben wir die Tomaten ausgegeizt, angehäufelt, gemulcht und gejätet. Am Abend haben wir zusammen mit unseren Eltern und Geschwister im Garten grilliert.

Sommerferien - Giesszeit!!
Während den Sommerferien findet zwar kein Kurs statt, aber jede Woche ist ein anderes Gartenkind zuständig, die Beete zu giessen.

22.August
Heute hatten wir wieder Besuch! Multitalent Pascal hat uns heute tatkräftig bei der vielen Arbeit an unserem ersten Nachmittag nach den Sommerferien unterstützt und erst noch Filmaufnahmen gemacht. Die Aufnahmen und Interviews werden später zu einem kurzen Video zusammengeschnitten (und vielleicht auf dieser Seite zu sehen sein). Toll war nach den Ferien auch die Ernte, vor allem die Zwiebeln und Knobli, worauf sich einige schon lange gefreut hatten!

>>Mir säied, und jäted und ernted euse feine Gmües - mir sind Gartechind!<<

29.August
Heute waren wir ziemlich erstaunt, als wir in den Garten kamen: unsere Beete sahen ganz anders aus!! Nachdem wir letzte Woche so viel jäten mussten, haben Shana und Melanie für uns eine gründliche Bodenbearbeitung gemacht. Also war das erste, was wir wieder machen mussten, die Beete zu trampeln. Das haben wir schon von unserem ersten Kursnami gekannt und so waren wir damit so schnell fertig, dass wir noch Zeit für einen feinen Zvieri hatten! Danach haben wir noch die Bohnen jätet, gesät und geerntet.

5.September
Und es ist immer noch so heiss!! Deshalb haben wir heute nur ein bisschen auf unserem Beet gearbeitet, Kräuter für das Kräutersalz getrocknet und danach die Badehosen angezogen und uns mit dem Sprinkler abgekühlt.

12.September

19.September
Heute haben wir Sonnenblumenkernen gesammelt, Brennesseltee probiert und Kräutersalz hergestellt!

Gartenkind-Wochenende im Garten

Wir haben zusammen einen feinen Znacht aus unserem Gemüse gekocht, ein Feuer und Schlangenbrot gemacht und eine schöne Zeit zusammen verbracht: die einen haben fleissig gearbeitet und gekocht, andere haben Seich gemacht, wir hatten zwei super DJs, haben Witze erzählt und Geschichten vorgelesen.....

26. September
Heute haben wir geerntet, zum letzten Mal gejätet und danach Frank geholfen, den Weisskohl vom Einachser abzuladen und im Kühlraum zu versorgen. Dafür hat uns Frank dann auf dem Einachser mit auf den Acker genommen und gezeigt, wo er das Gemüse für die Mitglieder von meh als gmües anbaut.

3.Oktober: Abschlussnachmittag

...und schon war unser letzter Kurstag da! Heute haben wir zusammen Kürbissuppe gekocht. Danach haben wir zum letzten Mal auf unseren Beeten gearbeitet und Salate, Spinat und Kürbisse geerntet. Als kleine Überraschung gab es danach eine Filmvorführung vom Gartenkindvideo!
Zum Abschluss haben wir dann unser Gartenkind-Sprüchli aufgesagt und probiert, uns an möglichst alles, was wir während unserer Gartensaison gemeinsam gemacht haben, zu erinnern:

>>Mir säied, mir hacked, mir jätet, mir ziehnd Setzling ah, mir pflanzed, mir mached Brennesseljauche, mir sammled Herdöpfelchäfer, mir reched, mir mached Spieli, mir pikiered Rüebli, mir hüfeled dHerdöpfel ah, mir geized Tomatepflanze us, mir mulched de Bode, mir sammled Sunnebluemecherne, mir mached Chrüütersalz, mir choched Brennesseltee, mir choched, mir brötled Schlangebrot, mir mached Mehlschlacht, mir schlafed im Zelt, mir verschrecked de Frank, mir laded Chohl us, mir fahred ufem Traktor, mir stibized Öpfel, mir ernted euse feine Gmües, mir sind Gartechind!!<<