meh als gmües

Die Gemüsegenossenschaft in Zürich Nord

meh als gmües

Gute Planung

Damit auch die späteren Kulturen im Jahr einen guten Boden haben, wurden heute auf dem Hungerberg Dämme für Kohl und andere Gemüsesorten angelegt.

Abendstimmung

Die Auberginen fühlen sich in ihrem neuen Zuhause wohl. Sie sind in einer dicken Strohmulchschicht eingepackt und geniessen die Abendstimmung im neuen Folientunnel.

Hilfsbereiter Besuch

Neben den Mitgliedern von meh als gmües, besuchen uns auch fleissige Bienen und helfen bei der Bestäubung.

Transport ins Hunziker-Depot

Jeden Freitagnachmittag nach der Ernte, stapeln und befestigen wir etwas mehr als die Hälfte des Gemüse auf unseren Velo-Anhänger und fahren es mit dem E-Bike in meist zwei Touren ins Depot bei Mehr als Wohnen auf dem Hunziker-Areal.

Neue Folientunnel fast fertig

Heute wurden die Folien auf den neuen Tunnel gezogen – fehlen nur noch die Rolltore und wir können den Boden fertig bereiten und Tomaten, Auberginen und Gurken pflanzen.

Bodenarbeiten und Gewächshaus

Die Sonne taucht am Horizont auf

Die Wetterstation am Reckenholz hat bis dato für den Mai 137.5mm Niederschlag verzeichnet, doch nun scheint sich ein Ende der Regenzeit und der recht kühlen Temperaturen anzukündigen. Am vergangenen Samstag wurden viele weitere Gehölze, Beerensträucher und auch Gemüsepflänzchen in den nassen Boden gesetzt. Auf dem Wolfswinkelacker ist nun ein schöner Saumbereich entlang des Fusswegs entstanden,

Krautstiel und Mangold Ernte

Die letzte Ernte von Krautstiel und Mangold, die den Winter getrotzt haben. Die nächste Ernte wird aus den diesjährigen Kulturen stammen.

Aprilwetter im Mai

In den Regenpausen gibt es zu Hacken, Jäten, Pflanzen… und auch während des Regens wird mit Hochdruck gearbeitet. Wer am vergangenen Samstag früh aufgestanden ist um beim Arbeitseinsatz dabei zu sein, hat das sicherlich nicht bereut. Die Sonne hat sich hier und da gezeigt und bei moderaten Temperaturen wurde auf dem Rümlangacker geerntet, auf der

Nach dem Regen lockt die Sonne

Samstag hatten wir einen sehr produktiven Einsatz in der Gärtnerei. Da es auf den Feldern noch zu nass war, haben wir dort ordentlich vorwärts gemacht.

Auf zum Hacken und Pflanzen!

Am vergangenen Samstag waren wieder viele Menschen im Garten und haben im Bereich der Spirale ordentlich Schweiss reingesteckt. Die Wege mit Rasen angelegt, Spargel gepflanzt, Winden gejätet und Beete bereitet. Daher lautet aktuell die Bitte an alle Besucher*innen des Gartens: Es gibt Absperrungen, damit der Wildblumenrasen anwachsen kann. Respect the fence! In den nächsten Tagen

Die Saure-Gurken-Zeit

Jedes Jahr wird in der Betriebsgruppe diskutiert, dass der Saisonstart eigentlich nicht der optimale Zeitpunkt ist, damit neue Mitglieder bei meh als gmües einsteigen. Denn April und Mai sind die Monate, wo das Lager sich geleert hat und die neue Ernte noch auf sich warten lässt. So werden die nächsten Ernteanteile – bis die neuen