meh als gmües

Die Gemüsegenossenschaft in Zürich Nord

meh als gmües

Durchnässte Böden, geschwächte Maschinen

Das feuchte Wetter hält weiter an und hat uns fest im Griff. Zumindest die Kohlarten freuen sich über die anhaltende Nässe und zeigen ein kräftiges Wachstum – insofern die Schnecken nicht schneller sind…An eine Bodenbearbeitung mit dem Traktor ist ohne ein paar trockene Tage jedoch nicht zu denken, weshalb wir (eigentlich) auf unseren BCS-Einachser zurückgreifen

Auf der Suche nach der Regenpause

In den vergangenen Tagen wurden wir mit rund 50mm Regen beglückt – dies ist eigentlich sehr begrüssenswert und wir wollen gewiss nicht klagen. Aber…, so ein paar trockene Tage wären auch mal schön. Die Schnecken entwickeln einen bedenklichen Appetit an unseren Kulturen und an eine Bodenbearbeitung mit dem Traktor ist aufgrund des nassen Bodens auch

Stressfreier Umzug der Jungpflänzchen auf die Äcker

Vor dem Regen haben wir unseren Perennials (mehrjährigen Gemüsearten) nochmals besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Artischocken und Spargel wurden mit Kompost abgestreut, gehackt und angehäufelt. Die Erdbeeren in der Spirale sind prächtig am Blühen – auch wenn es noch ganz kleine Pflanzen sind. Bevor der Regen das Betreten der Äcker unmöglich gemacht hat, haben wir einiges an

Regen erwünscht

Auf den Feldern sind die wichtigsten Pflanzungen und Saaten erfolgt. Wir freuen uns nun auf den dringend herbeigesehnten Regen. Zwar ist er nur der sprichwörtliche Tropfen, der auf den heissen und ausgetrockneten Boden fällt. Es sollte aber reichen um die obere Bodenschicht leicht aufzuweichen, damit das Hacken und Jäten – Yeah, das Jäten geht wieder

Osterwochenende im Garten

Am Ende der nunmehr dritten gemeinsamen Woche des Gartenteams in der Gärtnerei, sind zu Ostern das erste mal ein paar ruhigere Tage in Folge eingekehrt. Diese Tage der Entspannung wurden von uns ausgiebig genutzt, um die Köstlichkeiten zu genießen, die uns zu Ostern hier erreicht haben. Besonderen Dank an dieser Stelle an Ariane, Eyleen, Karin,

Offizieller Saisonstart

Wir starten in die 5. Saison von meh als gmües! Rund um Plena, Corona und mit vielen neuen Gesichtern nimmt das Jahr rund um die Gärtnerei Schwung auf. Nach langer Feuchtigkeit in Februar und März wurde die letzten zwei Wochen fleissig geackert. Es wurde weiter geerntet, was den Winter über draussen blieb, Boden bearbeitet und

Saisonstart mit Pandemie

Die Corona-Pandemie und der Umgang mit dieser Situation sind aktuell herrschendes Thema, auch bei meh als gmües. Dabei wollen wir aber nicht vergessen, dass wir voll im Saisonstart sind. Das biologische Frühjahr ist dieses Jahr knapp 25 Tage früher als im Durchschnitt und – ganz im Gegensatz zu den letzten Jahren – haben wir schon